Persönlichkeit Reisen

Auf Reisen dem Seelenweg folgen

3. Februar 2016

Warum reisen wir? Weil wir aus einem inneren Antrieb heraus dem Ruf unserer Seele folgen? Weil wir einfach für einige Tage dem tristen Alltag entkommen möchten? Wegen Geschäftsterminen und Weiterbildungen an anderen Orten? Oder ist unsere Reise vielleicht auch eine Flucht vor uns selbst?

Immer mehr Menschen, v.a. in der sog. Online-Business-Szene, steigen aus ihrem alten Leben aus, um sich ihren Traum von Freiheit zu ermöglichen und um die Welt zu reisen. Einige wenige folgen dabei ihrem Seelenweg – andere hingegen fliehen.

Sie fliehen vor den unerlösten inneren Konflikten, den sie sich längst hätten stellen sollen. Sie fliehen vor den unbewältigten Problemen ihres alten Lebens – und merken nicht, wie diese sie auch in anderen Ländern immer wieder einholen.

Bereits Horaz sagte: „Was suchen wir andere Länder unter anderer Sonne? Entkommt, wer sein Land hinter sich lässt, sich selber?“

Bin ich nicht bereit, mich meinen inneren Dämonen zu stellen, reisen diese auch im Wohnmobil mit mir von einem Ort zum anderen. Und mit ihnen oft auch finanzielle Not und Erfolglosigkeit.

Warum reise ich also? Als Flucht? Oder weil ich wirklich die Sehnsucht meines Herzens spüre und ich meinem Seelenweg folge?

Menschen, die diese Sehnsucht spüren, sind völlig ergriffen davon. Sie haben keine Ängste und ignorieren liebevoll das aufkommende Unverständnis und die gutgemeinten Schauergeschichten: „In den Tropen werdet ihr nur krank. Ihr bekommt alle Malaria. Da wo ihr hinwollt, ist das Wasser verseucht und ihr bekommt Durchfall. Ihr werdet überfallen. Gibt es da überhaupt saubere Krankenhäuser? Im Norden ist es viel zu kalt. Im Süden zu heiß. Und all die gefährlichen Tiere!“

Diese Menschen möchten nicht irgendwo „Urlaub“ machen, weil es dort gerade „in“ ist. Sie spüren einen inneren Ruf und folgen dem Kompass ihrer Seele. Und sie bemerken bald, dass sie immer genügend finanzielle Mittel zur Verfügung haben werden, um ihrem Seelenweg zu beschreiten.

Es heißt wir verreisen, um Orte wieder zu besuchen, an denen wir einst in früheren Inkarnationen gelebt haben. Manchmal zieht es uns in Länder, in denen wir noch alte, energetisch-ungelöste Aspekte aufzuarbeiten haben. Manchmal treibt uns der Fluss des Lebens aber auch dorthin, wo verborgene „Schätze“ auf uns warten.

Niemals befinden wir uns „zufällig“ in einer bestimmten Stadt oder einem bestimmten Land, egal ob wir dort geboren und aufgewachsen oder auf der Durchreise sind. Folgen wir unserem Seelenweg ist da auch plötzlich eine tiefe innere Gewissheit, bereits einmal dort gewesen zu sein- vor langer Zeit. Vieles wirkt vertraut. Und oft begegnen wir scheinbar wildfremden Menschen, die wir dennoch seit Ewigkeiten zu kennen glauben.

Wir bereisen die Länder dieser Erde, um längst vergessene Dinge zu erinnern. Wir wandeln auf uralten karmischen Pfaden um alte Schmerzen zu heilen, oder Dinge an einem bestimmten Ort in dieser Inkarnation endlich zu einem lichtvollen Ende zu bringen.

Sind wir uns dieser Tatsache bewusst, sehen wir unseren Wunsch die Welt zu bereisen in einem neuen Blickwinkel. Wir sind dann achtsamer und offener für alles, was sich uns auf unseren Reisen offenbaren möchte.

Und folgen voller Vertrauen den vorgezeichneten Wegen unsere Seele.

You Might Also Like

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar